Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus

Aktualisiert: Apr 16


Am vergangenen Samstag fand im Dorfgemeinschaftshaus die Jahres- hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Nieder-Ofleiden statt, zu der Vorsitzender Harald Wiegand, neben den zahlreich erschienenen aktiven und passiven Mitgliedern, auch Bürgermeisterin Claudia Blum, Ortsvorsteher Jacob de Haan sowie Stadtbrandinspektor Thomas Stein begrüßen konnte. Nach einer Gedenkminute für das verstorbene Ehrenmitglied Heinrich Loth ließ Vorsitzender Wiegand das abgelaufene Berichtsjahr 2019 noch einmal Revue passieren. So wurde im Februar eine Anwenderschulung für das Computerprogramm „Florix“ in Homberg besucht, eine Winterwanderung durchgeführt sowie am Neujahrsempfang der Stadt Homberg in der Büßfelder Tischtennishalle teilgenommen, wo erstmalig der neue Imagefilm der Homberger Feuerwehren gezeigt wurde.

Jahreshauptversammlung, Besuch des Eierbacken des Männergesangverein, gemeinsame Jahreshauptversammlung aller Homberger Feuerwehren, Einladung der Firma S&H zum Spatenstich des neuen Autohofes in Stadtallendorf, Überraschungen zu Geburtstagen oder Teilnahme bei der Silberhochzeit von Einsatzkräften, Gemeinschaftsausflug nach Wiesbaden und Bodenheim, Ausflug in die Burgenstadt Schlitz, Besuch von verschiedenen Veranstaltungen befreundeter Feuerwehren, Oktoberfest des Sportvereins, Unterstützung des Dorfvereins beim Weihnachtsmarkt, Weihnachtsfeier und natürlich auch die Jahresabschlusswanderung mit gemeinsamen Abendessen, waren weitere Höhepunkte des Vereinsjahres. Ferner berichtete Wiegand auch vom absoluten Höhepunkt des vergangenen Jahres, als man im Juni vom Hessischen Rundfunk unter weit über 200 Bewerbern ausgewählt wurde, einen Billigpool für die Fernsehsendung „Maintower“ zu testen und eine Poolparty zu feiern. Den ganzen Tag über war ein Kamerateam vor Ort und filmte die Tätigkeiten beim Aufbau, dem Befüllen des Pools und den Vorbereitungen für die Poolparty. Am frühen Abend traf dann ein weiteres Kamerateam mit Moderator Daniel Koop in Nieder-Ofleiden ein, um live in der Fernsehsendung „Maintower“ über die erste Nieder-Ofleidener Feuerwehrpoolparty zu berichten.

Nach Wiegands Ausführungen folgte der Bericht des Wehrführers. Wehrführer Andreas Heise berichtete von einem relativ ruhigen Einsatzjahr. So wurde die Einsatzabteilung zu insgesamt sieben Einsätzen alarmiert, die wiederum fast das gesamte Einsatzspektrum der Feuerwehrarbeit von der Technischen Hilfeleistung, der Tragehilfe für den Rettungsdienst bis hin zu Brandeinsätzen beinhalteten. Ebenso waren zwei Fehlalarme von Brandmeldeanlagen und ein Einsatz der Höhensicherungsgruppe zu verzeichnen. Im Berichtsjahr wurden zwölf Monatsübungen, sieben technische Dienste, zwei Gemeinschaftsübungen mit der Feuerwehr Schweinsberg, vier spezielle Übungen der Höhensicherungsgruppe und zwei Alarmübungen sowohl im örtlichen Kindergarten, als auch im Nieder-Ofleidener Industriepark abgehalten, wobei stets eine gute Übungsbeteiligung gegeben war. Peter Schmidt, Julia Stein und Pascal Aschenbrenner waren die eifrigsten Feuerwehrleute mit den meisten Dienstbesuchen. Für die Atemschutzgeräteträger standen mit einer Unterweisung im Feuerwehrstützpunkt sowie einem Streckendurchgang in Marburg zwei weitere Pflichttermine auf dem Dienstplan. Auch die Brandschutzerzieher der Nieder-Ofleidener Feuerwehr waren wieder gefordert, um Brandschutzunterweisungen sowohl im Kindergarten, als auch in der Grundschule durchzuführen. In Sachen Neubeschaffung berichtete Heise, dass man seit dem 26. Januar 2019 über digitale Pager alarmiert werde und für sämtliche Atemschutzgeräteträger neue moderne und zeitgemäße Helme beschafft wurden. Heise bezeichnete den Zustand von Fahrzeugen und Geräten als gut. Derzeit verfüge die Einsatzabteilung über 32 aktive Einsatzkräfte, die sich aus 8 Frauen und 24 Männern zusammensetzt. Aufgrund des Erreichens der Altersgrenze verabschiedete man Reinhold Cloos in die Alters- und Ehrenabteilung, konnte aber mit Thomas Weber, Eric Dörr und Pascal Linker auch wieder neue Einsatzkräfte in der Einsatzabteilung begrüßen. Ganz besonders freute sich Heise darauf, über die hohe Bereitschaft der Nieder-Ofleidener Feuerwehrleute beim Lehrgangsbesuch zu berichten. So wurden einundzwanzig verschiedene Lehrgänge und Seminare von insgesamt vierunddreißig Personen, sowohl auf Kreis-, als auch auf Landesebene besucht, was bei der enormen Vielzahl dieser Lehrgänge schon sehr beachtlich ist. Nach dem Bericht von Wehrführer Heise folgte der Bericht von Schriftführerin Sybille Naumann-Pfeil, die das Protokoll der vergangenen Jahreshauptversammlung vortrug, bevor Rechnerin Michaela Dörr der Versammlung die Ausgaben und Einnahmen erläuterte und über eine solide Kassenlage berichtete, was auch die beiden Kassenprüfer bestätigten und somit der Vorstand von der Versammlung einstimmig entlastet wurde. Für den scheidenden Kassenprüfer Matthias Dörr wählte die Versammlung aus den passiven Mitgliedern Reinhold Cloos für eine zweijährige Kassenprüfertätigkeit. Auch bei der anschließenden Abstimmung über die geplante moderate Erhöhung der Mitgliedsbeiträge war sich die Versammlung einig, dies mitzutragen und stimmte einstimmig dafür. Nun hatten die Gäste das Wort und Stadtbrandinspektor Stein dankte den Nieder-Ofleidener Feuerwehrleuten für den gezeigten Einsatz und die hohe Lehrgangsbereitschaft. Stein berichtete über die Aktivitäten auf Ebene der Großgemeinde, den Bedarfs und Entwicklungsplan sowie über das Ergebnis einer Überprüfung der Feuerwehrhäuser durch den Technischen Prüfdienst des Landes Hessen. Bürgermeisterin Claudia Blum schloss sich den Dankesworten von Stadtbrandinspektor Stein an und zeigte sich über das hohe Engagement der Feuerwehrleute in Nieder-Ofleiden beeindruckt. Blum berichtete, dass man sich bei den städtischen Gremien der Wichtigkeit der Feuerwehren im ländlichen Raum bewusst wäre, was auch die einstimmige Annahme des Bedarfs- und Entwicklungsplans der Feuerwehen durch sämtliche Fraktionen belege und man bereits einige dort festgelegte Anschaffungen umgesetzt hätte. Ortsvorsteher Jacob de Haan bedankte sich ebenfalls bei den Nieder-Ofleidener Feuerwehrleuten für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr, was in der heutigen schnelllebigen Zeit sicherlich nicht mehr selbstverständlich ist. Nach den Worten der Gäste folgte der Tagesordnungspunkt Beförderungen/Ehrungen. Hier wurden Eric Dörr zum Feuerwehrmannanwärter, Laurin Dörr und Pascal Linker zu Feuerwehrmännern, Desire` Haberstock, Loreen Haberstock und Julia Stein zu Oberfeuerwehrfrauen, Lennart Hisserich, Christian Hochgrebe und Patrick Linker zu Hauptfeuerwehrmännern sowie Pascal Aschenbrenner zum Oberlöschmeister von Stadtbrandinspektor Thomas Stein und Bürgermeisterin Claudia Blum befördert. Bevor die Versammlung gegen 22.00 Uhr endete, gab Vorsitzender Harald Wiegand noch einen kurzen Überblick über die anstehenden Termine im laufenden Berichtsjahr sowie über den Ablauf des diesjährigen Stadtfeuerwehrtag, der vom 03. bis 05. Juli 2020 in Nieder-Ofleiden stattfinden wird.



2 Ansichten
Unterstützen Sie ihre Feuerwehr
Werden Sie Mitglied

Feuerwehr Nieder-Ofleiden online

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Instagram

© 2020 Feuerwehr Nieder-Ofleiden

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now