• Wo ist der Notfall geschehen?
    Geben Sie den Notfallort möglichst genau an.
    Nennen Sie den Ort, die Strasse, die Hausnummer, das Stockwerk, Namen an der Klingel, die Strassenbezeichnung (z.B. L333, B11), Entfernung von der letzten Ortschaft, usw. möglichst genau!
    Je präziser die Angaben, desto weniger Zeit verlieren die Hilfskräfte mit Suchen.

 

  • Was ist geschehen?
    Beschreiben Sie kurz was geschah. Die Rettungsleitstelle muss aufgrund Ihrer Angaben erkennen welche Rettungsmittel sie einsetzen muss (z.B. Rettungswagen, Notarzt, Feuerwehr, Rettungshubschrauber, usw.).

 

 

  • Wieviele Beteiligte/Verletzte gibt es?
    Diese Angaben sind sehr wichtig damit die Rettungsleitstelle ausreichend Rettungsmittel und Personal einsetzen kann. Wenn Sie hier ungenaue oder gar keine Angaben machen wird evt. lebensnotwendige Zeit für lebensrettende Massnahmen vergeudet!

     

  • Welche Verletzungen haben die Betroffenen?
    Befinden sich Personen in einem lebensbedrohlichen Zustand?
    Wie Äußern sich die Krankheitszeichen / Verletzungen?
    Bitte schildern Sie die Verletzungen / Krankheitszeichen möglichst genau, damit die Rettungsleitstelle Ihnen geeignete Rettungsmittel entsenden kann wie z.B. Rettungswagen, Notarzt, usw.

 

  • Warten auf Rückfragen der Leitstelle
    Legen Sie erst auf wenn die Rettungsleitstelle das Gespräch mit Ihnen beendet. Denn, sollten Sie vor lauter Aufregung etwas vergessen haben, kann die Rettungsleitstelle noch wichtige Informationen von Ihnen erfragen! U.U. wird auch Ihr Name erfragt.

Noch immer kennen zu wenige Menschen in Deutschland die einheitliche Notrufnummer 112. Dabei kommt es gerade im Notfall darauf an, schnell Hilfe zu rufen und die richtigen Angaben zu machen, denn der Notruf ist vielleicht das wichtigste Bindeglied in der Rettungskette, da nur er garantiert dass der Hilfesuchende die richtige professionelle Hilfe erhält.

Vielfach ist er die erste Maßnahme, die von Notfallzeugen ergriffen wird. Generell gilt:

Setzen Sie den Notruf möglichst früh ab! Bei einem Notfall erwarten alle Betroffenen und Helfer eine möglichst rasche Hilfe durch den Rettungsdienst. Damit diese möglichst wirkungsvoll sein kann, sind qualifizierte Angaben im Notruf notwendig. Dies erfordert jedoch dass das Ausmaß der Notsituation erkannt wurde, weshalb der Notruf nicht an erster Stelle in der Rettungskette steht. Verschaffen sie sich vor dem Notruf einen Überblick über die Situation:
Gibt es besondere Gefahren für Rettungskräfte, Helfer oder Unbeteiligte?

Hier im Bundesland Hessen wurden integrierte Leitstellen aufgebaut. Diese nehmen Ihren Notruf entgegen und informieren die nächstgelegene Feuerwehr oder den Rettungsdienst, der am schnellsten bei Ihnen sein kann. Denn jede Minute ist kostbar - ob es brennt, Sie einen Unfall hatten oder medizinische Hilfe brauchen.
Für Nieder-Ofleiden und den Vogelsbergkreis ist die Zentrale Rettungsleitstelle Vogelsbergkreis in Lauterbach zuständig, die Einsätze von Feuerwehr und Rettungsdienst alarmiert und koordiniert.
Doch was muss ich alles wissen und welche Angaben braucht der Einsatzsachbearbeiter um adequate Hilfe zu schicken?

Wir haben hier einen kurzen Leitfaden erarbeitet und die wichtigsten Fragen um den Notruf 112 beantwortet.

Der Notruf 112/110

Achtung wichtiger Hinweis für Nieder-Ofleiden

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
da in letzter Zeit immer wieder Schwierigkeiten im herbeirufen von schneller Hilfe auftreten, möchten wir Sie auf diesem Wege mit den verschiedenen Möglichkeiten einer raschen Hilfe vertraut machen.
Mit den Notrufnummern 110 und 112 erreichen sie die Polizeistation Stadtallendorf, bzw. die Rettungsleitstelle in Marburg, diese leitet Ihren Notruf an die für unsere Gemeinde zuständige Rettungsleitstelle Vogelsbergkreis in Lauterbach weiter.
Um eine schnellere Alarmierung zu erreichen, können Sie die bundeseinheitliche Notrufnummer 19222, welche den Einsatz von Feuerwehr, Notarzt und Rettungsdienst steuert, benutzen.

Da diese Telefonnummer nicht direkt geschaltet ist muß in unserer Gemeinde  die Vorwahl von 

Lauterbach davor gewählt werden, so daß Sie über die 06641/19222 die schnelle Hilfe, die Sie benötigen herbeirufen können.
Als technischen Tip empfehlen wir: Sollte Ihr Telefon einen Kurzwahlspeicher besitzen, speichern Sie diese Nummer einfach als Kurzwahlnummer ab. Noch ein Hinweis in eigener Sache, da mehrere Feuerwehreinsatzkräfte mit Funkmeldeempfängern ausgerüstet sind, wir zusätzlich noch über Handy alarmiert werden und diese sowie die Sirene am Feuerwehrgerätehaus nur bei einer Alarmierung durch die Rettungsleitstelle Lauterbach ansprechen, möchten wir Sie grundsätzlich darauf hinweisen, die Sirene nicht nur manuel am Gerätehaus auszulösen, sondern nur/oder gleichzeitig eine Alarmierung über die für die Gemeinde Nieder-Ofleiden nötige Notrufnummer 06641/19222 herbeizuführen, damit ausreichend Feuerwehrkräfte im ersten Abmarsch alarmiert werden können. 

Notruf Polizei:

110

 

Giftnotrufzentrale:

06131 / 19240


Ärztlicher Bereitschaftsdienst:

116117

 

Weitere Notrufnummern

Nieder-Ofleiden